Bei uns ist es anders – Wir bauen individuelle, handgefertigte Laufräder für Mountainbikes, Trekking- und Rennräder
:: Impressum :: © 2010 anderslaufrad :: agb ::
kunst_des_laufradbaus.jpg, 6,8kB
Team Bianchi Nordic 2004

Team Bianchi Nordic

Ich als Mechaniker (links unten) beim Profi Team Bianchi Nordic bei dem Etappenrennen Tour de l´Avenier in Frankreich 2004. Der Mannschaftsleiter, Tommy Prim, Zweiter beim Giro di Italia 1981/1982 (rechts unten) kann stolz sein: Mehrere skandinavische Radstars haben ihre Karriere im Bianchi Nordic begonnen, z.B. Gustav Larsson, Team Saxo Bank-SunGard und Thomas Lövkvist, Team Sky.

Nach meinem Studium war ich vier Jahre lang Mechaniker des Profiteams Bianchi Nordic. Mit den Profis war ich in ganz Europa unterwegs. Dabei habe ich meine Materialkenntnisse weiter ausgebaut und wertvolle Erfahrungen gesammelt.


 Skanelaget (Foto: IB)

Die Südschwedische Nationalmannschaft

Mit der Südschwedischen Nationalmannschaft bei einem großen Etappenrennen 1988.
Hier mit dem Mannschaftskollegen, Martin Rittsel, der später erfolgreicher Berufsradfahrer wurde. Martin fuhr die Tour de France 2000 für die dänische CSC Mannschaft. Selber wurde ich Laufradbauer.

Schon mit zehn, 1980, fuhr ich leistungsmäßig Rennrad – bis 1998. Mit zwölf wurde ich fünfter bei den Schwedischen Meisterschaften. 1994 und 1995 siegte ich bei dem größten Eintagesklassiker Schwedens: Solleröloppet.

Bereits mit 18 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und habe sieben Jahre in einem großen Fahrradladen, Cykel-City, in Südschweden gearbeitet. So hatte ich die Möglichkeit, die Entwicklung des Radsports von beiden Seiten gleichzeitig zu verfolgen und immer neues Material zu testen: sowohl als Mechaniker wie auch als leistungsmäßiger Radfahrer.


Tour Down Under Australien, 2001 (Foto: Anders Skantz)

Tour Down Under, Australien

Pro Tour Rennen, Tour Down Under, Australien 2001. Hier war ich zum Besuch im Mannschaftswagen vom Team CSC, ehemalige Team Saxo Bank.

Mit Pole-Position neben dem Sport Director – Im Rückspiegel von dem Teamwagen:
Magnus Bäckstedt und Stuart O´Grady, beide Paris-Roubaix Sieger und mehrmalige
Tour de France Etapensieger.


Expedition Down Under, Tasmanien, Australien

Expedition Down Under, Australien

Outback, Tasmanien, Australien 1999: Rennrad, Gepäck und schlechte Straßen
– Keine gute Kombination, aber mit handgebauten, stabilen Laufrädern war es möglich.

G´Day mate, drei Platten in 20 Kilometern, aber no worries, die Laufräder haben gehalten. Ein Paar gute Laufräder sind eben eine Voraussetzung, um in der Wildnis zur Arbeit zu fahren.


ganz anders - sicher anders (Foto: IBE)

Ganz anders

Seit ich in den 80-er Jahren unterwegs war, wie man auf dem Bild links sehen kann,
ist viel Neues auf den Markt gekommen. Heute sind die Fahrräder leichter und schneller geworden und sehen ganz anders aus. Bei den Laufrädern hat sich auch vieles getan,
aber sie müssen immer noch zusammengebaut werden…

…Heute gibt es Laufradbau-Maschinen, die die zeitaufwendige Arbeit übernehmen. Deswegen ist Laufradbau heutzutage eine selten vorkommende Aufgabe in den meisten Fahrradläden. Somit stirbt das schöne Handwerk, der Laufradbau, langsam aus und viele Händler sowie Radfahrer sind abhängig von Laufradbau-Maschinen, aber ich sehe es anders, ganz anders…

Anders Laufradbau